Immer ein anderes Bild!

Lösbare Verbindung

Punktförmige, lösbare Lochleibungsverbindungen können bei scheibenparalleler Belastung Tragfähigkeiten entwickeln, die planmäßig in den Entwurf und die Bemessung von Textilbetonkonstruktionen einbezogen werden können. Dabei wurden Parameterabhängigkeiten (u.a. Randabstand, Lochausbildung, Bewehrungsgrad) erforscht. Eine deutliche Verbesserung des Last-Verformungsverhaltens lässt sich durch Einsatz so genannter „hybrider“ Punktverbindungen mit eingeklebter Kragenhülse erzielen. Lokale Textilverstärkungen innerhalb der Bewehrung hingegen bringen wegen fehlender Stützwirkung auf und durch die Betonmatrix nur geringe laststeigernde Effekte.

Bei Belastung senkrecht zur Plattenebene (Ausknöpfen) sind deutliche Abhängigkeiten von Bewehrungslagen erkennbar, was auf das Hineinspielen von Membraneffekten hindeutet.