Immer ein anderes Bild!

Filament-Beton

Charakterisierung der Grenzfläche

Detailiertere Informationen über die Zusammensetzung der Phasen an der Filament-Matrix Grenze erhält man aus sog. FIB-TEM Proben. Per focused-ion-beam (FIB) werden dünne Scheiben mit Glasfaser und Zementsteinmatrix aus speziell vorbehandelten Proben präpariert.

 

Im Transmissionselektronenmikroskop (TEM) werden die Strukturen der Phasen im Nanometerbereich sichtbar. Zusätzlich wird die chemische Zusammensetzung per Röntgenfluoreszenzanalyse (engl. EDX) untersucht. Es kann festgestellt werden, welche Hydratphasen bevorzugt auf den Filamentoberflächen kristallisieren. Somit ergeben sich Rückschlüsse für sowohl die Verbundmodellierung als auch die Dauerhaftigkeitsprognose.