Immer ein anderes Bild!

Produktion und Montage

Herstellung

Der vorbereitete Schaltisch wurde mit einer biologisch schnell abbaubaren Trennmittelemulsion dünn eingesprüht und diese mit einem sauberen Lappen gleichmäßig verteilt. Die so vorbereitete Schalung wurde mit Hilfe eines Schlauchkübels mit angehangenem Fülltrichter befüllt. Im ersten Abschnitt wurde eine Schichtdicke von 5-6 mm betoniert. Durch einen möglichst breiten Befüllvorgang war gewährleistet, dass sich der Feinbeton selbständig verteilt und ausnivelliert. Ein Rütteln des Feinbetons ist wegen seiner hohen Fließfähigkeit nicht erforderlich. Mit einer Lehre wird geprüft, ob die Schichtdicke eingehalten ist. Im zweiten Arbeitsgang wurde die erste Lage Textil aufgelegt und mit Hilfe einer Glättkelle leicht eingestrichen. So wurde gewährleistet, dass das Textilgelege gleichmäßig mit Zementleim umhüllt ist. Nach einer Wartezeit von ca. 10 min. wurde die zweite Schicht in einer Stärke von ca. 15 mm betoniert und auf ihr wiederum die zweite Lage Textil eingearbeitet. Das Auffüllen der Schalung mit Feinbeton fand nach weiteren 10 min statt. Abschließend wurden die Elemente mit einer Glättkelle endbearbeitet. Nach einer Wartezeit von ca. 2 Stunden wurden die Elemente aus Gründen der Nachbehandlung abgedeckt.

Montage

Die Fassadentafeln wurden einzeln ohne Hebezeuge auf der Unterkonstruktion befestigt. Montageablauf von unten nach oben.